Zum Inhalt springen

Brunch im Naturpark

Landschaftspflege mit dem Einkaufskorb

2020 findet der Brunch im Naturpark leider nicht statt!

 

Der Brunch findet normalerweise jährlich am ersten Sonntag im August statt und ist eine gemeinsame Aktion aller sieben baden-württembergischen Naturparke. 2020 hat man sich aufgrund der aktuellen Lage dazu entschieden, keinen Brunch im Naturpark anzubieten.


 

Richtlinien:

Richtlinien Brunch im Naturpark 2020

Information zur Anmeldung für Gastgeber:

Bettina Hartlieb 07046 88 46 706 oder b.hartlieb@naturpark-stromberg-heuchelberg.de

 

Jedes Jahr erwartet die Gäste eine reichhaltige Kostprobe heimischer Spezialitäten, denn wie immer stehen die Gaumenfreuden im Mittelpunkt. Der Brunch hilft dabei unsere schöne Naturparklandschaft zu erhalten! Denn nur durch die Leistungen und die Arbeit unserer Landwirte, Wengerter und vielen anderen regionalen Anbietern, kann die abwechslungsreiche Kulturlandschaft des Stromberg-Heuchelberg  mit ihren typischen vier "W" - Wälder, Wein, Wiesen und Wasser - erhalten bleiben. Mit dem Verzehr von regionalen Produkten helfen Sie, diese Arbeit zu unterstützen.
Unterschiedliche Angebote erwarten Sie an diesem Sonntag. Jeder Anbieter bietet seinen Voraussetzungen entsprechend einen Brunch an. Dieser kann vom reichhaltigen Frühstücksbuffet bis zum kleinen Secco-Frühstück reichen. Sie als Gast entscheiden, was ihnen am meisten zusagt. Die Preise sind dem Angebot entsprechend angepasst und demzufolge nicht einheitlich.

 

Information zur Anmeldung für Gäste:

Die Platzzahl auf den Höfen ist begrenzt!

Bitte melden Sie sich bis 3 Tage vor dem jeweiligen Brunch-Termin direkt bei den teilnehmenden Anbietern an. Die Anmeldung ist verbindlich.

Weitere Informationen zu Angebot und Preisen erhalten Sie bei den teilnehmenden Anbietern.

 


Dieses Projekt wird gefördert nach der Verwaltungsvorschrift des Ministeriums für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz zur Gewährung von Zuwendungen für Naturparke in Baden-Württemberg (VwV NPBW) aus Mitteln des Landes Baden-Württemberg, der Lotterie Glücksspirale und der Europäischen Union (ELER).

Weitere Infos zu den Zielen der Europäischen Union zur Entwicklung des Ländlichen Raums 2014 - 2020

www.ec.europa.eu


nach oben