Zum Inhalt springen

Bis 21. März 2021 bewerben: Für das Gebiet des Naturparks Stromberg-Heuchelberg werden zertifizierte Naturparkführer*innen gesucht!

Der Naturpark Stromberg-Heuchelberg bietet vielfältige Möglichkeiten, Natur- und Landschaft mit allen Sinnen zu erleben. Diese artenreiche Kulturlandschaft, in der Naturinteressierte viel entdecken können, ist geprägt von weitläufigen Wäldern, ruhigen Wiesentälern, Weinbergen und ausgedehnten Streuobstbeständen. Um diesen interessanten Naturpark für Besucher*innen besser erlebbar zu machen, sollen zusätzlich zu den bereits aktiven Natur- und Kulturlandschaftsführer*innen weitere 20 Naturparkführer*innen ausgebildet werden.

Angesprochen sind naturverbundene Menschen aus den Naturparkgemeinden. Sie sollen in dem 400 Quadratkilometer großen Gebiet den Bewohnern und den Gästen die Landschaft und die Natur des Strom- und Heuchelbergs näher bringen. Vor dem Hintergrund, dass viele Menschen den Kontakt zur Natur verloren haben ist es wichtig Angebote zu schaffen, die die Natur und Landschaft im Naturpark Stromberg-Heuchelberg auf ansprechende Art und Weise vermitteln.

Das Natur- und Landschaftserlebnis kann dabei in unterschiedlichster Form gestaltet werden: als Themen-Führung, beispielsweise zu Streuobstwiesen oder Weinbau, Tieren und Pflanzen, Land- und Fortwirtschaft, als Aktivseminar (Wie pflege ich eine Hecke oder einen Halbtrockenrasen? Wir arbeiten auf dem Bauernhof etc.), als geführte Wanderung oder als Fahrradtour. Hier ist auch die Kreativität der Multiplikatoren*innen gefragt, die sich im Rahmen der Fortbildung ein breites Wissen über den Naturpark Stromberg-Heuchelberg aneignen, damit sie auf die Fragen der Besucher kompetent Auskunft geben und mit Insiderwissen aufwarten können.

Unterhaltsam, informativ und interessant sollen die Führungen sein, die Aktiv-Angebote der 'Naturpark-Experten*innen'. Wer den Stromberg-Heuchelberg in seiner Eigenart kennen und schätzen gelernt hat weiß nachher warum es wichtig ist, diesen charakteristischen Naturraum zu pflegen und zu schützen.

Mit den Naturpark-Erlebnis-Angeboten sollen zum einen Gruppen innerhalb des Naturparkgebietes erreicht werden wie zum Beispiel Vereine, Kindergärten, Schulen, Betriebe usw. Zum anderen zielen die Projektinitiatoren auch darauf ab, (touristische) Gruppen von außerhalb des Naturparkgebietes zu erreichen. Die Naturparkführer*innen können dabei entweder eigene Angebote bewerben oder 'Angebote nach Wunsch' der zu betreuenden Gruppe zusammenstellen. Die Veranstaltungen am Naturparkzentrum bieten weitere Ansatzpunkte als 'Botschafter des Naturparks' aktiv zu werden.

Träger des Projekts ist der Naturpark Stromberg-Heuchelberg, zusammen mit ARANEUS e.V., Institut für Umweltbildung und Naturerfahrung mit Sitz in Mühlacker. Mitbetreut wird die Ausbildung von der Naturschutzakademie Baden-Württemberg als Träger der BANU-Zertifizierung (Bundesweiter Arbeitskreis der staatlich getragenen Bildungsstätten im Natur- und Umweltschutz). Die Naturparkführer*innen werden von ARANEUS pädagogisch, fachlich fundiert und praxisnah ausgebildet.

Inhalte der Ausbildung sind unter anderem die Vermittlung von Grundlagenwissen im Bereich Naturkunde (Artenkenntnisse), Ökologie, Landnutzung, Landschaftsgeschichte sowie von speziellen Kenntnissen über den Naturpark Stromberg-Heuchelberg und seinen Besonderheiten. Dazu gehört die nachhaltige Entwicklung mit Naturparkplan, SDG und zeitgemäßen didaktischen Ansätzen. Geschult werden die Multiplikatoren*innen auch im Bereich Kommunikation und der Betreuung von Gruppen. Intensiviert wird die Fähigkeit, attraktive Veranstaltungen zu planen, zu organisieren und zielgruppenorientiert durchzuführen. Wichtig ist dabei das Wissen darüber, wie die eigenen Aktivitäten beworben werden müssen, um sie erfolgreich vermarkten zu können. Der Naturpark ist dabei ein wichtiger Partner.

Die ausgebildeten Naturparkführer*innen werden Mitglied im bereits existierenden Verein Naturparkführer Stromberg-Heuchelberg e.V., wo sie auf viel Erfahrung zugreifen können.

Wer sich für die Ausbildung zum/zur Naturführer*in interessiert, kann ab sofort die Bewerbungsunterlagen zusammen mit näheren Informationen zur Ausbildung anfordern.

Adresse: ARANEUS e.V., Zeppelinstraße 23, 75417 Mühlacker, Tel. 07041 86 10 70, FAX 07041 86 10 80, E-Mail: info@araneus-ev.de

Die Unterlagen stehen als Download auf der Webseite www.araneus-ev.de oder alternativ u. a. als .pdf Datei zur Verfügung. Die Bewerbungsfrist läuft bis zum 21. März 2021.

Der Eigenanteil an den Kosten für die Ausbildung beläuft sich auf 500 €. Die Ausbildung dauert ca. 9 Monate und beinhaltet insgesamt 12 Ausbildungstage, Praktika, Referate, Probeführungen, schriftliche Ausarbeitung und Prüfung. Danach beweisen die Natur- und Landschaftsführer*innen ihr Können in der Praxis durch erste eigene Aktivitäten innerhalb des Vereins der Stromberg-Naturparkführer.

Bewerben Sie sich für den Qualifikationskurs zum/zur Naturparkführer*innen im Naturpark Stromberg-Heuchelberg und helfen Sie mit, dass wertvolles Wissen zur Natur und Heimat erhalten bleibt.


Bewerbungsboden zur Ausbildung als Naturparkführer*in 2021 als Datei

Informationen zur Ausbildung als Naturparkführer*in 2021 als Datei

 

 

 

 

Zurück zur Übersicht
nach oben