Zum Inhalt springen

Führungen

Die Ausstellung im Naturparkzentrum kann selbständig erkundet werden.

Weiterhin werden von den Naturparkführern Gruppenführungen angeboten, insbesondere auch für Schulklassen und Kindergartengruppen, und dabei Hintergründe beleuchtet und interessante Begleitinformationen zur Ausstellung vermittelt. Informationen zu den Gruppenführungen entnehmen Sie bitte den verfügbaren Anmeldeunterlagen. Weitergehende Informationen zu begleitenden Aktivitäten finden Sie auch in den Ausführungen zu Kindergeburtstagen im Naturparkzentrum.

Jeweils am 2.  Sonntag des Monats finden von März bis Oktober um 14.00 Uhr Führungen für Jedermann durch das Naturparkzentrum statt.

Führung durch die Ausstellung im „Naturparkzentrum Stromberg-Heuchelberg“

Wein. Wald. Wohlfühlen. lautet das Leitmotiv des Naturparks Stromberg-Heuchelberg. Dieses Leitmotiv bildet auch den roten Faden der Erlebnisschau im neuen Naturparkzentrum. Ziel des Naturparkzentrums ist es, den Besuchern ein Gefühl für den Naturpark zu vermitteln, zu zeigen, dass der Stromberg-Heuchelberg landschaftlich, ökologisch und kulturell etwas Besonderes ist. Die Region hat mit dem Naturparkzentrum zugleich eine zentrale Anlaufstelle, die Appetit auf einen Besuch der zahlreichen Sehenswürdigkeiten machen soll.
Ob Wanderer, Familie oder Schulklasse – alle können sich in der Erlebnisschau in die vielen Facetten des Naturparks vertiefen, Neues erfahren und zugleich Spaß haben. Und dann die reizvolle Landschaft des Naturparks mit ihren Sehenswürdigkeiten und Erlebnisangeboten noch intensiver erleben und genießen.

 

Geologie
Warum sehen Stromberg und Heuchelberg so aus wie wir sie kennen? Was ist überhaupt eine Keuperinsel?
Landschaftsgeschichte und –geschichten von Sandbauern und Saurierfunden.


Wald
Der Naturpark ist eigentlich ein Waldpark – fast die Hälfte der Fläche ist von Wald bedeckt. Was ist das Besondere an diesen Wäldern? Was macht sie so passend zu einer Weinregion? Welche Rolle spielen sie als Arbeitsplatz, als Wanderparadies oder als Lebensraum für Spechte?


Streuobstwiese
Jeden Frühling ist die Blüte der Streuobstwiesen ein beeindruckendes Naturschauspiel im Naturpark, das es zu erwandern und erradeln lohnt. Streuobstwiesen sind nicht nur schön, sondern stellen auch einen mannigfaltigen Lebensraum dar, in dem es Vieles zu entdecken gibt.


Weinerlebnislandschaft
Der Wein, entstanden aus dem Zusammenspiel von Landschaftsform, Boden, Klima und der Arbeit der Wengerter und Kellermeister, kann als Essenz der Landschaft gelten. Was macht die Besonderheiten des Naturparks als Weinregion aus? Welche Arbeit liegt zwischen Weinberg und dem trinkfertigen Wein? Durch eine Vielzahl interaktiver Elemente werden Besucher aller Altersgruppen angesprochen. Anfassen, Aufklappen, Berühren, Herausziehen, Hinaufklettern oder Durchkrabbeln sind bei uns nicht nur erlaubt, sondern ausdrücklich erwünscht!

Die etwa 75minütige Ausstellungsführung greift den roten Faden durch die Themenvielfalt auf und weist altersgerecht auf wichtige Zusammenhänge hin. Die Naturparkführer stehen selbstverständlich auch für Fragen zur Verfügung.

Die eigentliche Ausstellungsführung kann ergänzt werden durch:
• Eine Geländeführung im Umfeld des Naturparkzentrums
• Selbständiges Erkunden der Ausstellung im Naturparkzentrum (ca. 20min Multivisionsschau, Ausstellungsralley für Kinder)
Es besteht auch die Möglichkeit, ausschließlich eine Geländeführung im Umfeld des Naturparkzentrums zu buchen. Ohne Besuch der Ausstellung entfällt auch der Eintritt in das Naturparkzentrum.

 

 

 

nach oben