Zum Inhalt springen

Schutzgebiete im Naturpark

Vielfältig und wertvoll

Der Naturpark Stromberg-Heuchelberg beherbergt eine Vielzahl an Natur- und Landschaftsschutzgebieten sowie Natura 2000-Gebieten, Naturdenkmalen und Biotopen.

Die einzelnen Schutzgebiete können auf der Homepage der Landesanstalt für Umwelt, Messungen und Naturschutz Baden-Württemberg (LUBW) abgerufen werden.

Daten- und Kartendienst der LUBW

Natura 2000 - der Naturpark als Teil des europäischen Naturerbes

Das Vogelschutzgebiet "Stromberg" und das FFH-Gebiet "Stromberg" zählen mit jeweils rd. 11.000 ha Fläche zu den TOP Ten der baden-württembergischen Natura 2000-Gebiete.

Lebensraumtypen wie magere Flachland-Mähwiesen, Buchen- und Eichen-Hainbuchen-Wälder  oder nährstoffarme Stillgewässer beherbergen seltene Arten wie Europäische Wildkatze,  Gelbbauchunke, Rotmilan, Wiesenknopf-Ameisenbläuling oder Großes Mausohr, die ihrerseits als FFH-Arten besonderen Schutz genießen. Die Bestände des Grünen Besenmooses zählen zu den Hauptvorkommen dieses Mooses in Europa.
Eine Ausstellung im Naturparkzentrum im Jahr 2014 widmete sich den Natura 2000-Gebieten und -Arten im Naturpark. 

 

In diesem Zusammenhang entstanden verschiedene Unterlagen, die an dieser Stelle veröffentlicht werden sollen.

Materialien und Impressionen zur Natura 2000-Ausstellung "Wilder Stromberg"

Vortrag Claus-Jürgen Vowinkel (RP Stuttgart): "Bedeutung des Natura-Gebiets Stromberg - Ergebnisse aus dem Pflegeplan" (Pdf-Datei)

Ausstellungselemente: Bildimpressionen als Pdf-Datei  

Ausstellungsflyer: Flyer "Wilder Stromberg" als Pdf-Datei

Ausstellungsquiz: Broschüre "Wildes Freundebuch" als Pdf-Datei

Slideshow "Wilder Stromberg" als Youtube-Video (englische Version)

Wie es unsere Besucher fanden: Auszug aus dem Gästebuch

nach oben