Zum Inhalt springen

Genuss in vollen Zügen beim Brackenheimer Naturparkmarkt

Tausende Besucher nutzten das sonntägliche Traumwetter für einen Besuch des Naturparkmarktes in Brackenheim und des verkaufsoffenen Sonntags am 15. Oktober. Schon zur Eröffnung konnte Bürgermeister Rolf Kieser viele Besucher auf dem Rathausvorplatz begrüßen, die das schöne Wetter für eine Visite des Naturparkmarktes und des verkaufsoffenen Sonntags in Brackenheim nutzten. Eine Gruppe aus der Partnergemeinde Charnay-lès-Mâcon sorgte gar für internationalen Flair. Naturparkgeschäftsführer Dietmar Gretter schwärmte von der großartigen Herbstlandschaft, die sich im Naturpark schon bei der Anfahrt zum Naturparkmarkt präsentierte. Er forderte die Besucher auf, durch „Landschaftspflege mit dem Einkaufskorb" zur Erhaltung der Naturparklandschaft einen Beitrag zu leisten: „Genießen Sie, kaufen Sie die Produkte der regionalen Erzeuger, unterstützen Sie damit die Landwirte und Wengerter, die für die Pflege unserer Kulturlandschaft sorgen.“ Sein Dank galt der Stadtverwaltung Brackenheim, die die Organisation des erstmals in Brackenheim durchgeführten Naturparkmarktes nach Kräften unterstützte. Kürbis und Kunsthandwerk, Wildgulasch und Wildobsteis, Lederwaren und Leckereien: der Naturparkmarkt machte Lust aufs Landleben. Und auch an den Infoständen von Naturpark, Neckar-Zaber-Tourismus und Stadtverwaltung fanden sich jede Menge interessierter Besucher ein, die sich über die touristischen Angebote der Region oder das Klimaschutzkonzept der Stadt Brackenheim informierten. Das Ambiente der Brackenheimer Innenstadt mit ihren schmucken Fachwerkhäusern sorgte für das I-Tüpfelchen und so konnten sich die Organisatoren über einen echten Bilderbuchmarkt freuen.

Bildimpressionen auf Facebook

Flyer zum Naturparkmarkt Brackenheim

Zurück zur Übersicht
nach oben