Zum Inhalt springen

Gäste aus Costa Rica und Tunesien informieren sich über nachhaltigen Tourismus

Die Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit besuchte am 19. Januar mit 25 Teilnehmern einer Delegationsreise aus Tunesien und Costa Rica das Naturparkzentrum in Zaberfeld als Teil einer neuntägigen Tour zum Thema nachhaltiger Tourismus. Teils auf englisch, teils französisch oder spanisch erhielten die interessierten Besucher von Naturparkgeschäftsführer Dietmar Gretter und Naturparkmitarbeiterin Britta Zürn im Rahmen einer Führung jede Menge Informationen über das breite Themenfeld - vom Tourismus in Natura 2000-Gebieten über die Organisation und Finanzierung des Naturparks bis zur geothermalen Energieversorgung des Naturparkzentrums. Und bei einem Glas Lemberger oder Apfelschorle aus dem Naturpark und einem Stück Hefezopf mit Ausblick auf die sonnenbeschienenen, schneegepuderten Wiesen rund um das Naturparkzentrum konnten die Teilnehmer erleben, dass der Naturpark Stromberg-Heuchelberg sein Motto „Wein. Wald. Wohlfühlen.“ zu Recht trägt.

Zurück zur Übersicht
nach oben